Welterbe – mit “Wasser” in der Liste der Unesco

Sieben Jahre, nachdem die Stadt sich entschlossen hat, mit dem Thema “Wasser” ins Rennen um den Weltkulturerbe-Titel zu gehen, wird es jetzt ernst.

Jetzt hat Augsburg die 750 Seiten starke Bewerbung dem bayerischen Kultusminister Ludwig Spaenle zur Unterschrift vorgelegt. und in rund 3 Wochen wird der städtische Bewerbungskoordinator Ulrich Müllegger die englische Version bei der Unesco in Paris abgeben.

Im Juli 2019 will sich die für Kultur zuständige Unterorganisation der Vereinten Nationen dann dazu äußern, ob Augsburg in die Liste der über 1000 Welterbe-Stätten aufgenommen wird.

Das historische System der Wasserversorgung in Augsburg würde dann wegen seiner universellen Bedeutung als weltweit einzigartig unter Schutz gestellt werden.

Die Stadt erhofft sich von dem Titel u. A. mehr Touristen. Sollte das Augsburger Wassersystem zum Kulturerbe erklärt werden, müßte ein Besucherzentrum eingerichtet werden, das Kapazitäten für ganze Reisebusladungen von Besuchern hat. Der Standort und die Kosten sind noch unklar, ein möglicher Standort ist jedoch die Stadtmetzg am Perlachberg.

Einem anderen Ziel hat sich die Stadt in den vergangenen Jahren schon genähert:
Das Wasser als “roter Faden” der Stadtgeschichte und treibende Kraft auf dem Weg
zur Industriestadt ist in der Bevölkerung präsenter, seit es im Zuge der Welterbe-Bewerbung
verstärkt Führungen und Veranstaltungen gibt.

Auch die angelaufene Sanierung von Bäcker- und Spitalgasse als Weg zu den Wassertürmen
nahm durch die Welterbe Bewerbung an Fahrt auf.
Zudem will die Stadt demnächst das historische Aquädukt nahe der
Freilichtbühne als Fußgängerüberweg freigeben.

Die Bewerbung reicht von den historischen Wassertürmen am Roten Tor und die Lechkanäle und diversen Kraftwerke, sowie den Hochablass mit der Kanustrecke bis zu den Prachtbrunnen in der Innenstadt.

Der Schutz, der wirtschaftliche und schonende Umgang mit der Ressource Wasser und die durch Architektur, Kunst und Publistitik artikulierte Wertschätzung des Wassers, gibt Augsburg eine globale Vorbildfunbktion, heißt es in der Bewerbung an die Unesco.

 

 

schöner Brunnen im Siebentischwald

Quelle: Text Augsb.Extra
Bilder: aromarin

Posted in Eurofeng Blog and tagged .

Kommentar verfassen - deine Meinung interessiert mich